Karin Strobl

KARIN STROBL

Die Bilder, für die man die Künstlerin Karin Strobl kennt, sind großformatig und expressiv. Besonders kräftig ist die Farbgebung, die sich manchmal nur auf wenige Nuancen einer Farbe beschränkt.
Sie malt Themen aus der Natur, Menschen und das Meer, oft in eindrucksvollen Lichtsituationen. Ihre Sicht der Dinge ist nicht deckungsgleich mit der Realität, sondern eine sehr eigene Interpretation, die das Gesehene auf das Wesentliche reduziert, immer mit der Konzentration auf Positives.

Die Darstellung ist figürlich und spielt mit abstrakten Elementen. Ihre Bilder sind immer eine Idealisierung des Dargestellten. Sie arbeitet überwiegend mehrschichtig in Öl auf Leinwand, eine klassische Technik, die eine besondere Farbtiefe und Leuchtkraft ermöglicht. Sie sieht ihre Malerei als ständigen Prozess und Weiterentwicklung. Während anfangs die klassische Ölmalerei überwog, arbeitet Sie zunehmend mit Spachteltechnik, Lasurtechnik oder der Kombination verschiedener Materialien, auch Acrylfarben.

Zurzeit überwiegen Menschen in abstrakten Farbräumen. Wenn Sie von einem Thema gepackt ist, entstehen oft ganze Serien.

Karin Strobl lebt und arbeitet in Hamburg

2002 entstand das Buch "Katzenträume"im Eulenverlag mit Illustrationen von Karin Strobl.

2005 wurde das Bild "Märzgemüse" in der Zeitschrift 'Wohnidee' als Druck veröffentlich.

2011 erscheint das Buch "Was macht der Elefant beim Tierarzt" - geschrieben und illustriert von Karin Strobl. Ein neues Kinderbuch ist in Vorbereitung.

2012 erscheint ihr Buch "Kunst und Kochen" - Bilder und Illustrationen Karin Strobl



Künstlerische Studien:

Kunstschule Sybille Kreynhop-Kask

Ab 2009 in der Kunstakademie zu Bad Reichenhall


Figurative Malerei bei Alex Bär

Figuren und Figurinen bei Elvira Bach

Meisterkurs bei Quint Buchholz - Illustrationen

und Holzschnitt bei Bernd Zimmer

Freie Malerei bei Markus Lüpertz



back to top